Skip to main content

iPhone 10 von Apple im Test

iPhone 10 – Top oder Flop?

 

iPhone 10 – Es gab 2017 viel an Technik zu bestaunen und natürlich lassen sich die Smartphone Hersteller auch jedes Jahr wieder etwas neues einfallen. So auch der Kalifornische Technik Gigant Apple.

Viele haben auf das Jubiläums iPhone gewartet und darüber spekuliert, welche neuen Feature es haben wird oder auch nicht, doch nun ist es endlich auf dem Markt. Nun stellt sich die Frage – Was kann es?

Und ist es sein Geld wirklich wert? Diese Fragen und noch viele mehr wird der folgende iPhone 10 Testbericht beantworten.

 

Die Produktion des iPhone 10

Viele Experten prognostizierten, dass viele „Appleianer“ auf ihr gerät bis Anfang 2018 warten müssen, da ein hoher Ansturm als sicher galt und die herzustellende Menge diese Nachfrage nicht befriedigen konnte. Nun wurde jedoch ersichtlich, dass Apple mit der Produktion der High-End Smartphones deutlich schneller voran kommt, sodass die Lieferzeiten stetig sanken. Das „i-Unternehmen“ selbst vergewissert, dass die Produktqualität nicht darunter leiden wird und auch Gerüchte über niedrigere Anforderungen an die neuen Innovationen, zum Beispiel Face ID, wurden umgehend dementiert.

[amazon_link asins=’B07HBCRFW6,B07985C44N,B07HB4TJH1,B07HBC7YF4,B0798LTQVX,B07HBCFFRG,B07989K4FZ,B075LRK2QK,B07HBFF3DZ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’technikuniverse06-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’93b2d5c9-b634-495f-9838-b96438604120′]

Der neue Goldstandard

Das Unternehmen aus Cupertino will einen neuen Maßstab setzen mit der neuen Entsperrmethode Face-ID. Die neue Technologie soll die bisher vorhandene Touch – ID ersetzen, da durch das größere Display kein Platz mehr auf der Vorderseite ist. Diese setzt virtuell 30.000 Punkte in das Gesicht des Nutzers und erkennt somit, ob es sich um den Besitzer handelt. Dies funktioniert nach ersten Testversuchen bereits sehr gut und auch kleinere Veränderungen wie ein Bart oder eine Brille, werden vom iPhone X erkannt.

Es wurden zuletzt immer wieder Berichte veröffentlicht, wonach das Gerät Probleme bei eineiigen Zwillingen haben soll, jedoch misst dieses nur mit einer neuen 3D Technik die Gesichtspunkte und diese sind bekanntlich bei eineiigen Zwillingen nahezu identisch. Die Sensoren für die Face-ID ist im Display am oberen Rand verbaut, der sogenannten Notch.

Apple selbst bezeichnet die Face-ID als neuen Goldstandard für die Zukunft, weshalb für diese auch eine lange Entwicklungszeit angesetzt wurde, um das System auszureifen. Diese neue Innovation ist aber auch mit verantwortlich für den hohen Preis, welcher von Apple abgerufen wird. Dazu aber später mehr.

Das Display vom iPhone 10

Das Display ist bekanntermaßen bei Apple ein wichtiges Kaufkriterium und so ist es auch beim neuen iPhone 10, wie es offiziell heißt. Apple verbaut erstmals in einen seiner Smartphones ein OLED-Display und dieses schlägt sich auch im Preis nieder. Zwar haben Tests bereits gezeigt, dass es einen leichten Blaustich beim seitlichen Blickwinkel hat, dies ist jedoch ein bekanntes Problem bei dieser Technik. Das Display misst erstmals 5,8 Zoll und ist somit größer als das Display der bisherigen Plus Modelle, das Gerät an sich ist jedoch nicht wesentlich größer, als die bisherigen Standardmodelle.

Durch die einzigartige Kalibrierung dieses Displays, zählt es zu den besten der Welt. Des weiteren besitzt das iPhone 10 den 3D – Touch und eine fettabweisende Schutzschicht. Zudem unterstützt das Display True – Tone, weshalb die zusehenden Farben realistischer an die Umgebung angepasst werden und somit ein besseres Gefühl entsteht. Durch das neue Display ist auch der Home – Button, welcher das iPhone über Jahre hinweg geprägt hat, verschwunden. Nun wird das iPhone ausschließlich über Gesten gesteuert, was für den einen oder anderen eine kleine Umstellung sein wird.

Akku und drahtloses Aufladen mit dem iPhone 10

Eine Neuerung, auf die viele Nutzer bereits gewartet haben, ist das drahtlose aufladen. Hierbei hat Apple die Rückseite mit einem Glas versehen, womit nun das drahtlose aufladen des Handyakkus möglich ist. Dabei stellt das Unternehmen auch eine neue Funktion zur Verfügung. Man kann sein iPhone nun auch schneller aufladen. Das Zubehör dazu, wird jedoch nicht mitgeliefert. Die Kapazität des neuen iPhone liegt jedoch unter der, des iPhone 8 Plus und ist somit schlechter. Dennoch wurde sie dadurch gesteigert, dass erstmals der Akku in L-Form angeordnet ist.

True Depth Kamera des iPhone 10

Die neue Kamera bringt einige neue Vorteile mit sich. Zum einen kann das Handy nun auch Tiefenschärfe wahrnehmen. Das ermöglicht Bilder mit einem scharfen Vordergrund und einem unscharfen Hintergrund. Zum anderen ermöglicht die Kamera einen neuen Porträt Modus, bei dem verschiedene Beleuchtungen eingestellt werden, wie zum Beispiel das Licht in einem Fotostudio. Dies verschafft Apple einen großen Vorsprung vor der Konkurrenz. Hinzu kommt, dass das neue iPhone lichtempfindlicher ist und dadurch im dunklen bessere Bilder entstehen.

[amazon_link asins=’B07HBCRFW6,B07985C44N,B07HB4TJH1,B07HBC7YF4,B0798LTQVX,B07HBCFFRG,B07989K4FZ,B075LRK2QK,B07HBFF3DZ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’technikuniverse06-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’93b2d5c9-b634-495f-9838-b96438604120′]

Animojis erobern die Welt

Mit dem neuen iOS 11 kommt für das iPhone 10 auch eine kleine Spielerei mit. Man kann durch die neue Frontkamera und den neuen Sensoren in der Notch auch Emojis, wie zum Beispiel einen Affen, ein Alien oder ein Huhn, zum leben erwecken. Dabei erfassen die Sensoren die Mimik und überträgt diese auf die Emojis. Dies nennt Apple nun Animojis und erste Bewertungen und Kommentare zeigen, dass dies zwar nur eine kleine Spielerei ist, aber die Massen positives Feedback dazu geben.

A11 Bionic und iOS 11

Apple verbaut in dem Jubiläums Gerät den selben Chipsatz wie im iPhone 8 und iPhone 8 Plus und dieser verfügt über eine 64‑Bit-Architektur und ist leistungsfähiger denn je.

Jedoch brauchen die neuen Anwendungen auch viel Leistung, die sie durch den neuen Chip auch erhalten.Die zwei Rechenkerne, welche verbaut sind, können nun bis zu 25 Prozent schneller arbeiten, weshalb man ein noch besseres Erlebnis mit dem Gerät hat.

Mit dem neuen Chipsatz ist auch Argumented Realitiy möglich, was derzeit einzigartig ist. Somit wird die Technologie weiterhin in die Realität eingebunden.

 

Speicherkapazität und Farbauswahl

Die Speicherkapazität des neuen iPhone ist wie gewohnt nicht im Nachhinein nicht mehr anzupassen und so muss man sich vorher überlegen, ob man die 64 GB Variante benötigt oder die 256 GB Variante. Auch in den Farben ist man weiterhin eingeschränkt und so gibt es das neue Flaggschiff von Apple nur in den gewohnten Farben Spacegrau und Silber. Somit wurden einige Farben aus dem Sortiment genommen.

Der Preis vom iPhone 10

Luxus hat seinen Preis und dies trifft auch auf das neue Gerät von Apple zu. Es ist das bislang teuerste Smartphone auf dem Markt. Das hat besonders mit dem neuen OLED-Display zu tun, was von Samsung bezogen wird. Dieses hat mit Abstand die höchsten Kosten verursacht, wenn man nach dem Materialkosten geht. In der kleineres Speichervariante kostet es 1149€ und die größere Speicherkapazität ruft einen Preis von 1319€ ab. Man sollte sich also gut überlegen, welche Variante man bevorzugt und ob die neuen Innovationen das Geld wert sind.

Fazit iPhone 10

Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass das neue iPhone viele Innovationen mit sich bringt, auf welche man seit Jahren bei Apple gewartet hat. Durch Face-ID, dem neuem Display und Co. kann man nun ein Smartphone der Extraklasse genießen und der Ansturm auf dieses Gerät zeigt, dass viele Bereit sind den hohen Preis für ein Handy zu zahlen, welches nicht immer in Tests auf dem 1. Rang landete aber ein gewisses Gefühl vermittelt, welches die Nutzer nicht hergeben wollen.

Wer bereit ist diesen Preis für das iPhone X zu zahlen, bekommt ein Gerät was mit hoher Qualität überzeugt und technisch der Konkurrenz teilweise weit überlegen ist. Jedoch zieht die Konkurrenz demnächst nach und es bleibt abzuwarten, wie die anderen Hersteller mit diesem Jubiläums iPhone umgehen werden. Auf jeden Fall hat Apple einen Sprung nach vorn gemacht und viele Veränderungen angestrebt, die den weiteren Weg ebnen werden.

[amazon_link asins=’B07HBCRFW6,B07985C44N,B07HB4TJH1,B07HBC7YF4,B0798LTQVX,B07HBCFFRG,B07989K4FZ,B075LRK2QK,B07HBFF3DZ‘ template=’ProductCarousel‘ store=’technikuniverse06-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’93b2d5c9-b634-495f-9838-b96438604120′]

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

nach oben